klimaneutraler Versand für 4,95 € ❘ Versandkostenfrei ab 79€
Jdlvonwg
Angelina Zimmer

Angelina Zimmer

Ich heiße Angelina und führe unter dem Label Pimpienella einen Account rund ums stricken, hauptsächlich handelt es sich um meine eigenen Designs mit Fokus auf Tauglichkeit im Alltag und Nachhaltigkeit.

Im Herzen bin ich eine kleine Minimalistin und Naturliebhaberin und lebe mit Mann und Hund in der Nähe vom schönen Heidelberg.

Wollig warme Grüße aus dem Winter Wonderland

Juhu bei uns hat es nun endlich auch geschneit und wie immer ist der Winterdienst mit dem längst angekündigten Schneefall überfordert gewesen. Nichtsdestotrotz drehen wir schon seit einigen Tagen bei Minusgraden unsere Winterrunde und dabei gilt, immer schön warm und mit mehreren Lagen anziehen.

Mein aktuelles Winteroutfit und gleichzeitig Wintermusthaves besteht aus einem langen dünnem Langarmshirt darüber ein Wollpullover, die Jacke und einen dicken Schal um den Hals gewickelt. Deshalb hab ich für euch ein paar Projekte zum Stricken ausgewählt, die euch garantiert warm halten werden.

Es wird Zeit, euch warm einzupacken

Diesmal starten wir von oben nach unten und wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von dicken und schlichten Schals und Tüchern die man mehrmals um den Hals wickelt und die ideal den Hals und die Lücke zwischen Jackenkragen und Mütze abdecken, damit die Zugluft keine Chance hat.

Warm und anpassbar muss es sein, deshalb liebe ich es feine Tücher mit einer kleineren Nadelstärke zu stricken die man auch als Poncho oder Jacke zweckendfremden kann.
Der ideale Begleiter ist hierfür der Kolding von Chrisberlin dieses Multifunktionstuch bzw. Schal, macht aufgrund seiner Konstruktion nicht nur Spaß zu stricken sondern lässt sich auch auf unterschiedlichen Art und Weisen tragen. Über 2500 mal wurde er auf Ravelry schon gestrickt und es lohnt sich hierfür ein hochwertiges Garn zu wählen.

Geeignet wären die Merino von Knitting for Olive oder der Sunday von Sandnes, oder ihr greift zu einem Cashmeregarn wie der Verona von Lamana oder der Compatible Cashmere von Knitting for Olive. Für die die etwas sparen möchten, haben wir noch die Restfarben den Mini Alpakka von Sandnes im Angebot, vielleicht gefällt euch hier eine schöne Farbe.

© Woolfolk Yarn

Als schlichter und leichter Schal habe ich den Berlin Scarf von Susanna aka Paula_m ins Herz geschlossen, der Schal wird mit einer Nadelstärke 7 und doppellagig gestrickt und wirkt durch das verwendete Garn, der Børstet Alpakka von Sandnes nochmal extra flauschig.

© Paula M

Unter meiner Winterjacke trage ich gerne Oversized Pullover die noch etwas meine Beine bedecken und auch ideal bei 10 Grad plus auch mal ohne Winterjacke getragen werden können.

Ich mag die Möglichkeit sehr die angebrachten Reisverschlüsse bei Bedarf hochzuzippen, das gibt irgendwie noch etwas mehr Kuschelfeeling.
Hierfür habe ich euch den Hyttegenseren von Blomstrikk ausgewählt, welcher sich mit seinem Zopfmuster von den anderen Zipper-Sweatern abhebt und aus einer Garnkombination von Merino und Mohair wie etwa der Merino und Soft Silk Mohair von Knitting for Olive gestrickt werden kann.

© Tale Hendnes

Ein weitere Zipper-Sweater mit Zopfmuster ist der Mamba Sweater von Ullenknitwear, dieser Sweater besticht durch sein zartes Muster und die etwas weiter ausgestellten Ärmel. Gestrickt wird dieser auch auch einer Kombination aus Merino und mohair, hierfür eignet sich auch die Tynn Silk Mohair und die Sunday von Sandnes.

© Ullen knitwear

Ich hatte bereits schon erwähnt das ich auch ein Fan von etwas längeren Pullovern bin die noch zusätzlich die Beine etwas wärmen, um diese ideal unter den Jacken tragen zu können, ist es wichtig Pullover zu wählen die keine weit ausgestellten Ärmel oder Fledermausärmel haben die sich unschön in den Jackenärmel zusammenknüllen.

Deshalb halte ich als sehr komfortabel den EUN Sweater von Novemberknits. Dieser Sweater besticht durch seine wunderschönen Raglanzunahmen und den geteilten Schlitzen am Bündchen und kann sicherlich auch neben Garnkombinationen aus Merino und Mohair, auch mal als pflanzlichen Garnmischungen wie der Cotton Merino von Knitting for Olive gestrickt werden.

© Novemberknits

Einmal bitte so zum mitnehmen, das dachte ich mir beim Olli Sweater der in meinen Instagramfeed gespült wurde. Ich bin ein großer Fan von Tweedgarnen mit den schönen Sprenkeln und einem schlichten Design und mag es auch abseits der bekannten Designer, auch mal „kleinere“ Designer wie Secondknit zu supporten.

Deshalb schaut gerne mal bei ihr vorbei und lasst euch vom Ollie Sweater bezaubern. Wer ihn gerne im Original nachstricken möchte, findet das Garn Peer Gynt von Sandnes auch bei uns im Shop. Pia kann euch auch sicherlich die Natur Tweed nachordern 😉

© Secondknit

Ganz frisch von den Nadeln gehüpft und die Anleitung für euch übersetzt ist das Design des Capes Umma Kappe von Aegyoknit.

Die Designerin überrascht mich immer wieder mit ihren raffinierten Schnitten und hat hier auch wieder eine wunderschöne und elegante Version entworfen, bei der sich ein dünnes Langarmshirt sehr gut eignet. Meine Traumkombination wäre das Cape in einem zarten hellbraun und darunter ein Langarmshirt in beig, weiß oder hellgrau. Was meint ihr?
Wie wäre es diesmal mit den zarten Tönen der Midnatssol von CaMaRose, von der ich mittlerweile ein großer Fan geworden bin. Für mich eine wunderbare Alternative zu Mohair.

© Aegyoknit

Es wird Zeit, euch warm einzupacken

Das neue Jahr strotz nur vor neuen Designs und Anleitungen, die in den Startlöchern stehen und unseren Strickmojo antreiben, deshalb habe ich heute gleich zwei neue Netzfunde im Gepäck.
Nemo nennt sich das neue Sweaterdesign von Cookie the Knitter. Ein Basicsweater mit einem abwechslungsreichen Schachbrettmuster aus linken und rechten Maschen, hier wird einem garantiert nicht langweilig.

© Cookie the Knitter

Stricken in Perfektion, Swaylinesweater heißt das neue Design von knitting adventures. Manchmal bin ich sprachlos wie perfekt und gleichmäßig manche stricken können. Der Swaylinesweater besticht durch die wunderschönen Linien welche über die Schulter bis hin zum Rumpf verlaufen. Als Garn eignet sich das Duo aus Mohair und Merino perfekt.

© Aneta Bleyer

Für mich steht nun mein wohlverdientes Strickwochenende an, denn die letzten Tage habe ich viel mehr mit meinem Lernstoff auf der Couch verbracht als mit meinen Stricknadeln. Habt es fein und passt gut auf euch auf.


Bis bald, eure Angelina

Teile diesen Blog!